gute ideen

Konzept zur Ehrenamtsförderung

Die Pfarrei St. Ewaldi in Dortmund-Aplerbeck hat ein Konzept zur Ehrenamtsförderung erarbeitet. Sie finden es hier: http://st-ewaldi-dortmund.de/wp-content/uploads/2016/02/EA_Broschuere.pdf

"Talente gesucht!"

So lautet der Titel einer Handreichung für die Mitarbeiterfindung für Katholische Öffentliche Büchereien, die Sie unter diesem Link herunterladen können: http://borromaeusverein.de/fileadmin/user_upload/Buechereiarbeit/Praktisches/171130_handreichung_talente-gesucht.pdf

Collage aus Ehrenamtskarten

Hier sehen Sie eine Collage, angefertigt aus den Karten. Das Bild hängt beim Fachdienst Gemeindecaritas im Caritas Servicecenter Dortmund.

"Hömma!" - Postkarten zur PGR-Wahl 2017

  • Postkarten PGR-Wahl 2017 farbig.pdf
    Diese Karten wurden im Pastoralverbund Dortmund-Ost als Werbung für PGR-Kandidaten genutzt.
    Sie sind sehr gut angekommen und die Kandidaten für den PGR wurden überraschend schnell gefunden.
    Ein schönes Beispiel für andere, die auf der Suche nach Wahlwerbung für den PGR oder weitere Ehrenamtler sind.
    Dateigröße: 9,55 MB

"Advent mal anders" - Der Adventskalender im Caritas Servicecenter Dortmund

Das Caritas-Servicecenter als Beratungseinrichtung und Anlaufstelle liegt zentral in Dortmund zwischen Marktplatz und Rathaus. An seinem Schaufenster kommen täglich viele Innenstadtbesucher vorbei. Die Fotosammlung „Zukunftsbilder“ des Erzbistums Paderborn regte die Mitarbeitenden dort im Jahr 2016 an, mit den aussagekräftigen Bildern einen etwas anderen Adventskalender für das Schaufenster zu gestalten.

„Advent mal anders“, so lautete die Botschaft des Kalenders. Jedes Foto in dem 1,6 x 3 Meter großen Kalender trug prägnante Worte aus dem diözesanen Zukunftsbild in sich: Mit Aussagen wie „Verantwortung übernehmen“, „auf Augenhöhe“, „Komfortzone verlassen“, „Anfangen“, „Vertrauen haben“, “Willkommen heißen“ auf den Fotos, öffnete sich täglich ein neues Türchen mit kleinen  „Hin-weisen“ durch den Advent.
Beobachtet werden konnte, dass Menschen häufig stehen blieben, immer wieder am Servicecenter vorbei kamen, gespannt auf das nächste Foto warteten und nachdenklich vor dem Kalender standen. Mehrere Menschen kamen ins Servicecenter um eine positive Rückmeldung dazu zu geben. Eine Lehrerin organisierte sich die Bilder und Themen, um sie in ihrem Unterricht zu verwenden, eine andere wollte die Fotos für die Wandgestaltung in der Aula verwenden. Mit dem Kalender konnten daher viele unterschiedliche Menschen erreicht werden.

Wer gerne mehr darüber erfahren möchte:
Brigitte Duve, Caritasverband Dortmund, Fachdienstleiterin Gemeindecaritas, Koordinatorin für Caritas im Dekanat, Wißstr. 32, 44137 Dortmund
brigitte.duve@caritas-dortmund.de